Kochmesser
Zum Schälen von kleinen Gemüse- oder Obstsorten dient das Rüstmesser. Es verfügt idealerweise über eine kurze und gerade Klinge. Das A und O bei der Küchenarbeit ist natürlich das Kochmesser. Eine breite, geschwungene Klinge erlaubt eine effektive Schneidetechnik. Dabei bleibt die Messerspitze auf dem Schneidebrett liegen, während mit regelmässigen und gekonnten Wiegebewegungen mit der restlichen Klinge Zwiebeln, Petersilie, Karotten oder Zucchetti fein geschnitten werden. Das ideale Kochmesser sorgt für Stabilität und Sicherheit bei der Kochvorbereitung.

Filetiermesser
Wer gerne Fleisch, Fisch oder Geflügel zubereitet, braucht ein gutes Tranchiermesser. Für Fisch empfiehlt sich ein Filetiermesser. Es verfügt immer über eine flexible Klinge. Mit diesem Messer lassen sich gekonnt Speisefische filetieren. Um Geflügelbrüstchen und Pouletschenkel herauszulösen, benutzt man am besten ein Ausbeinmesser. Dank der dünnen und scharfen Klinge resultiert eine besonders exakte Schnitttechnik. Solche Messer sollten immer geschmiedet sein und haben deshalb ihren Preis.

Brotmesser
Kommen wir zum Brotmesser, das mit einer Klinge mit Wellenschliff ausgerüstet ist. Damit schneidet man mühelos und ohne grosse Anstrengung ganz unterschiedliche und knusprige Brotlaibe. Dazu muss das Messer über eine lange Klinge verfügen. Für kleinere Brote wie die beliebten Baguettes sind aber auch Brotmesser mit einer kürzeren Klinge geeignet.