Nussöl
Zahlreiche Nusssorten eignen sich für die Gewinnung von Speiseölen. Haselnuss- und Walnussöl sind die bekanntesten. Bei ausgesuchten Adressen sind Mandel-, Macadamia- oder Pistazienöle erhältlich. Achten Sie beim Kauf auf die Angaben auf dem Etikett: «Vierge» oder «kaltgepresst» steht für qualitativ hochwertige Produkte.

Rapsöl
Das einheimische Öl überzeugt mit einer gesundheitlich wertvollen Fettsäuren-Zusammensetzung. Es schmeckt an Salatsaucen, kann jedoch auch zum Dämpfen und Anbraten benutzt werden. Das kaltgepresste Rapsöl duftet nussig-getreidig.
 
Kürbiskernöl
Eine Spezialität aus der Steiermark: Mit seiner dunklen Farbe und dem intensiven Aroma ist es unverwechselbar. Fein an Nüssli- oder Kartoffelsalat, zu Käse oder sogar zum Vanilleeis.
 
Leinöl

Durch seinen sehr hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren ist es besonders gesund. Eignet sich als Zugabe zum Birchermüesli oder mit Quark vermischt zu «Geschwellti». Es muss kühl gelagert und rasch verbraucht werden. Fachgeschäfte bieten das kaltgepresste Leinöl deshalb gekühlt an.