Die Schweiz ist die weltweit führende Biernation. Diese Aussage mag verblüffen, stimmt aber zumindest theoretisch. In keinem Land, einzelne Exoten ausgenommen, gibt es mehr Brauereien pro Einwohner als bei uns. Und dies sogar mit beachtlichem Vorsprung vor so etablierten Biernationen wie Dänemark, Neuseeland oder Belgien. Trotzdem wird in der Schweiz noch immer über 90% “Helles“ getrunken – also geschmacklich ähnliche Lagerbiere verschiedener in- und ausländischer Grossbrauereien. Praktisch stimmt die Aussage also noch nicht ganz, der Trend weg vom Mainstream ist aber eindeutig.

Durch die vielen meist kleinen, regionalen Brauereien entstand in den letzten Jahren eine fast unerschöpfliche Vielfalt an Bieren in der Schweiz. Hinter so wohlklingenden Namen wie Blanche, India Pale Ale, Imperial Stout oder Barley Wine stehen ebenso wohlschmeckende Bierspezialitäten. Da gibt es viele neue Entdeckungen für langjährige Biertrinker, aber auch ungeahnte Gaumenfreuden für den anspruchsvollen Weinliebhaber und die noch etwas skeptische Dame.

Der gemütliche Grillabend ist der ideale Moment um in diese wunderbare Biervielfalt einzutauchen: Ein appetitanregendes, hopfenaromatisches Pale Ale zu gegrillten Antipasti, ein fruchtiges belgisches Weizen zum Fisch, ein malzaromatischer Stout zum Steak, ein süsses oder ein stark gehopftes Bier zum flambierten Dessert und ein Whisky Ale zum Ausklang. Zum Wohl!

Bier-Grilladen Kombinationen

Es gibt wenige Regeln im Kombinieren von Bieren und Essen, und die darf man mit gutem Gewissen brechen. Entscheidend sind ausschliesslich die persönlichen Vorlieben!

Grundsätzlich geht schweres mit schwerem, helles mit hellem, und dunkles mit dunklem. Es kann vom Geschmack her unterstützend kombiniert werden oder man kann den Kontrast hervorheben. Das Aromaspektrum bei Bier ist vielschichtiger als dasjenige von Wein. Es lassen sich daher unzählige harmonische wie auch gewagte aber genauso treffende Kombinationen finden.

 

Grillade

Bier

Vorspeisen

grilliertes Gemüse,
Champignons mit pikantes Käsefüllung,
gegrillte Balsamicozwiebeln

Pale Ale, India Pale Ale, Summer Ale, herbes Pilsner.
z.B. Chopfab Trüeb (CH)

Fisch

Forelle gegrillt,
japanischer gegrillter Lachs mit Teriyaki,
Dorade in der Salzkruste

Blondes belgisches Bier,

deutsches oder belgisches Weizen.
z.B. Ch’ti Blonde (FR)

Fleisch

gegrilltes Entrecote mit Amberinfusion,
Kräutersteak mit eingelegten Zwiebeln,
gegrillte Lammkeule

Rote oder braune Ales, irischer Stout, fassgereifte Biere.

z.B. Sierra Nevada Stout (USA)

Dessert

gegrillter Pfirsich mit Amarettini,
gegrillte karamelisierte Würzananas,
flambierte Bananen auf Vanilleeis

Kontrast : Sour Ale, Imperial Stout.

Unterstützend : Honey Ale, Kriek.


z.B. Lindeman’s Kriek (BE)

 

Weitere Informationen unter: http://www.doppelleu.ch und http://www.erzbierschof.ch